www.die-gralsbewegung.org
www.die-gralsbewegung.org

Internet-Forum >Die Reinigung der Gralsbewegung<

 

8. Januar 2018

 

Tausende wurden in den letzten Jahrzehnten aus den verschiedenen Zweigen der >offiziellen Gralsbewegung< ausgeschlossen; zum Beispiel weil sie auf Fehlentwicklungen hingewiesen haben und/oder Leitende der Gralsbewegung kritisiert haben. Jedoch auch, wenn sie Aktivitäten auf der Basis der Gralsbotschaft >Im Lichte der Wahrheit< von Abd-ru-shin entwickelten, um eine geistig lebendige Gralsbewegung mit zu gestalten, sich dabei aber nicht der offiziellen Leitung unterstellten. Nicht selten waren diese Menschen für den Rest ihres Lebens völlig verzweifelt und wurden von denen gemieden, die - sagen wir es auf gut deutsch - ihren Mund gehalten haben, weiter an den Andachten und Feiern teilnehmen durften und in der Hierarchie der organisierten Gralsbewegung aufstiegen.

 

Herr Alexander Bernhardt hatte bereits Anfang der sechziger Jahre, also vor über 50 Jahren wiederholt gewarnt: „Das Dunkel ist bemüht, in den Kern des Lichtgeschehens einzudringen, denn von dort aus kann es am meisten erreichen!“

 

Das >Dunkel< benutzte dazu jene Personen, die Einfluss auf die Entwicklung der offiziellen organisierten Gralsbewegung hatten und haben - bis heute! Die in der organisierten Gralsbewegung aktiven Berufenen, Jünger und Apostel! Sie eigneten sich eine in der Gralsbotschaft nicht verankerte Willkür und Macht an, konnten ihren Einfluss über Jahrzehnte ausbauen und gut funktionierende Seilschaften installieren, während Tausende Bekenner der Gralsbotschaft wegschauten. 

 

Um diese Fehlentwicklung in der Gralsbewegung über Jahrzehnte durchzusetzen, ist die Wahrheit auf der Strecke geblieben! Nicht selten unter dem Druck verwerflichster psychischer Erpressung, die mittelalterlicher Inquisition und Folter in nichts nachsteht! Nach dem Motto: "Der Zweck heiligt die Mittel!" stellten die leitenden Berufenen, Jünger und Apostel der offiziellen Gralsbewegung ihren Machterhalt in den Vordergrund und die Gralsbotschaft beiseite!

 

Die geistige und irdische Entwicklung der Gralsbewegung wird nicht mehr wie zu Abd-ru-shin´s Zeiten von außenstehenden politisch oder religiös motivierten Organisationen und Personen behindert, sondern ausschließlich durch die >Führungskräfte< und Mitglieder der Gralsbewegung selbst!

 

Viele Bekenner der Gralsbotschaft scheuen sich bisher, offen über ihre Seelennöte zu sprechen, die dadurch entstanden sind, dass das Verhalten mancher Führungskräfte in der Gralsbewegung im Widerspruch steht zu dem, was der Verfasser der Gralsbotschaft von denen verlangt, die in seinem Sinne zu handeln vorgeben. Doch auch der an die Mitglieder der Gralsbewegung gerichtete Vorwurf einer geistig trägen "Duckmäusermentalität" ist berechtigt, weil sie ein Verhalten ihrer >Leitenden< zugelassen und gefördert haben, das sich nicht an der Gralsbotschaft orientiert. 

 

In diesem Einflussbereich dunkler Strömungen sind über Jahrzehnte Rahmenbedingungen in der offiziellen Gralsbewegung entstanden, die ihre Mitglieder daran hindern, sich so zu entfalten, wie es Abd-ru-shin in seiner Gralsbotschaft >Im Lichte der Wahrheit< fordert. Und nicht nur für die Mitglieder der Gralsbewegung sondern für jeden suchenden Leser der Gralsbotschaft sind die derzeitigen offiziellen Organisationen der Gralsbewegung genauso ein Hindernis geworden wie alle religiösen Organisationen.  

 

Das Internet-Forum >Die Reinigung der Gralsbewegung< soll die geistige Reinigung der erstarrten irdischen Gralsbewegung auf der Grundlage der Gralsbotschaft >Im Lichte der Wahrheit< von Abd-ru-shin unterstützen. Es geht darum, das lähmende Gift aus der organisierten Gralsbewegung zu nehmen.

 

Die Redaktion bietet hierzu Möglichkeiten, die es bisher für eigenständige Leser und Bekenner der Gralsbotschaft - seien sie organisiert oder ausgeschlossen von den Organisationen, die in Anspruch nehmen, zur Gralsbewegung zu gehören -  nicht gab. So besteht im Gesprächsraum >Im Namen des Grales?< die Möglichkeit, dort anonym alle seit Jahrzehnten in der organisierten Gralsbewegung schwelenden, und zur Aufklärung drängenden, aber nie offiziell beantworteten Fragen offen zu diskutieren und die Hintergründe aufzuklären.

 

Darüber hinaus wurden Arbeitskreise eingerichtet, in denen das aus der Gralsbotschaft >Im Lichte der Wahrheit< gewonnene neue Wissen genutzt wird. Dies hat zwei Aspekte: einerseits die persönliche geistige Entwicklung für die dabei Mitwirkenden und andererseits die dadurch anderen Menschen gebotene Hilfe für alle Lebensbereiche.

 

Wenn man sich vorstellt, daß durch diese Arbeitskreise mittels Internet Millionen Menschen Zugang zu den Erfahrungen erhalten, die Leser der Gralsbotschaft mit ihrem aus der Gralsbotschaft gewonnenen neuen Wissen gemacht haben, dann werden die sich dadurch ergebenden Möglichkeiten sichtbar – aber auch die Verpflichtung unseren Mitmenschen gegenüber, diese Möglichkeiten des Internets auch zu nutzen. 

 

Wenn Sie der Redaktion von Ihnen verfasste Beiträge, alte Dokumente, Briefe oder ähnliches zur Veröffentlichung im redaktionellen Teil senden wollen, schicken Sie diese bitte an folgende Adresse: redaktion@die-gralsbewegung.org 

Die Beiträge sollen die Entwicklung einer nicht organisierten geistig freien und lebendigen Gralsbewegung unterstützen.

 

Die redaktionellen Texte werden - sofern es dazu Veranlassung gibt - dem aktuellen Informationsstand angepasst. Die Redaktion ist bemüht, ihre Tätigkeit >Im Lichte der Wahrheit< zu erfüllen; bitte helfen Sie als Leser dabei mit, indem Sie die Redaktion auf Mängel hinweisen, wenn Sie den Eindruck haben, dass dieser Anspruch irgendwo nicht erfüllt wird. 

 

Um Mißverständnissen vorzubeugen sei gesagt, dass dieses Internetforum nicht die Aufgabe hat, Suchenden Antwort auf weltanschauliche Fragen im Sinne der Gralsbotschaft zu geben. Für eine umfassende Welterklärung auf der Grundlage von Schöpfungsgesetzen, die den Leser die verborgenen Zusammenhänge im Leben erkennen lässt und dadurch wertvolle Lebenshilfen bietet, wird die Gralsbotschaft  >Im Lichte der Wahrheit< von Abd-ru-shin empfohlen. Unabhängig von Glauben und Konfession richtet sich die Gralsbotschaft direkt an den Einzelnen und bietet ihm Wege zur Gott-, Welt- und Selbsterkenntnis.

 

Wulf-Dietrich Rose 

Redaktion www.die-gralsbewegung.org

 

 

Besuche seit dem 1. Juli 2013